Pressestimme zum Stück Eine himmlische Beförderung

Quelle: Mainpost vom 2011-11-11

"Himmlische Beförderung" im Ehrenfried-Haus

(rtg) "Eine himmlische Beförderung" heißt das neue Stück der Theatergruppe der Dompfarrei. Der Schwank wird im Matthias-Ehrenfried-Haus, Bahnhofstraße 4, neunmal aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Die Termine: Sonntag, 13.11., 15 Uhr; Dienstag, 15.11., 19.30 Uhr; Freitag, 18.11., 19.30 Uhr; Sonntag, 20.11., 15 Uhr; Dienstag, 22.11., 19.30 Uhr, Freitag, 25.11., 19.30 Uhr; Sonntag, 27.11., 15 Uhr; Dienstag, 29.11., 19.30 Uhr; Freitag, 2.12., 19.30 Uhr. Zum Inhalt: Hochzeitsvorbereitungen im Hause Weismann. Tochter Yvonne kommt zum Heiraten in die Heimatstadt zurück und bringt ihren Zukünftigen Klaus-Dieter erstmals mit ins Elternhaus. In diese Vorbereitungen platzt Diavolo, ein junger Teufel, der nur noch eine schlechte Tat braucht, um endlich ein Paar echte Hörnchen zu erhalten. Die Brautmutter glaubt, dass das Durcheinander, das Diavolo erzeugt hat, geradezu zum Himmel schreit. Ihr Ruf wird erhört und das tollpatschige Engelchen Raphaela wird geschickt, um sich endlich die lang ersehnten Flügelchen zu verdienen, indem sie die Hochzeit rettet. Die schusselige Engelsdame erzeugt mit ihrem Harmoniestaub gleich noch mehr Durcheinander.