Pressestimme zum Stück Alles nur Theater!

Quelle: Leporello Kulturmagazin vom 2013-11-18
Autor: Manfred Plagens

Engagierte Laientruppe

„Theatergruppe der Dompfarrei Würzburg“ erhält am 28. November Würzburger Kulturmedaille 2013

Die Theatergruppe der Dompfarrei Würzburg“ besteht seit fast 45 Jahren. Gegründet wurde die Gruppe im Jahr 1969 unter dem damaligen Namen „Laienspielgruppe der Dompfarrei Würzburg“ auf Initiative des Dompfarrers Heribert Brander. Ende November 1969 fand die erste Aufführung im Würzburger Kolpinghaus statt.

Ziel der Gruppe war und ist es, begeisterte Laien auf die „Bretter, die die Welt bedeuten“ zu locken. Dies gelingt sehr gut, zurzeit sind 24 Mitglieder der Theatergruppe vor und hinter der Bühne aktiv. Am Anfang spielte die „Theatergruppe der Dompfarrei“ noch typisches, traditionelles Bauerntheater. Ende der achtziger Jahre wechselte man hin zum Boulevard. Das Publikum honorierte diese Neuorientierung. Seitdem erhöhte sich die Anzahl der Aufführungen ständig.

Pro Jahr bringt die rege Gruppe mindestens ein Theaterstück heraus - als Spielstätte zunächst das Würzburger Kolpinghaus, nach dessen Abbruch wurde von 2002 bis 2009 der Saalbau Luisengarten zur neuen Spielstätte, und seit 2010 finden die Aufführungen im Matthias-Ehrenfried- Haus statt.

Seit Beginn führte Theaterurgestein Rolf Düchting für die Stücke der Gruppe Regie, bis auf eine kleine Unterbrechung in den Jahren 1971 bis 1973, während der Georg Viering als Regisseur aushalf.

Die aktiven Theaterbegeisterten vor und hinter der Bühne repräsentieren einen guten Querschnitt durch alle Berufs- und Altersschichten, von der Hausfrau bis zum IT-Spezialisten und vom Schüler bis zum Rentner.

Als nächstes Projekt spielt die „Theatergruppe der Dompfarrei Würzburg“ vom 17. November bis 6. Dezember an neun Aufführungsterminen die Komödie „Alles nur Theater“ von Hans-Christian Lange.

„Unterbrochen“ werden die Aufführungen in diesem Jahr nur durch die Verleihung der Würzburger Kulturmedaille, die im Rahmen einer öffentlichen Festveranstaltung am 28. November 2013 um 19.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses erfolgt.

Die „Theatergruppe der Dompfarrei“ bringt echtes Volkstheater auf die Bühne, ohne sich einem „volkstümlichen“, nicht immer echten Geschmack, anzupassen.