"Der Raub der Sabinerinnen" (2006)

Schwank von Franz und Paul Schönthan

Zum Stück:

Gollwitz, Gymnasialprofessor einer deutschen Kleinstadt, hat als Student eine Römertragödie geschrieben - eine Jugendsünde wie er es selbst nennt. Emanuel Striese, Direktor eines gastierenden Wandertheaters erfährt von diesem Stück und will es mit seiner Familie uraufführen. Gollwitz stimmt zu, das Stück unter einem Pseudonym aufführen zu lassen. Jedoch darf seine Frau nichts davon erfahren.
Als jedoch Frau und Tochter vorzeitig aus der Sommerfrische zurückkehren, nehmen die tragischen Verwicklungen ihren Lauf. Der Professor versucht zu verheimlichen, dass seine wahre Leidenschaft dem Theater gilt. Schließlich wird dadurch sogar seine Ehe bedroht. Auf der Bühne des Direktors Striese geht es nicht weniger chaotisch zu...


Sonderaufführung am 10.02.2019 15:30 Uhr

Gut Wöllried Festscheune
Gut Wöllried 13
97228 Rottendorf

Info-Telefon: 09302 9039120 Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufstellen oder
über https://www.reservix.de oder
über https://www.adticket.de.