Pressestimme zum Stück Arsen und Spitzenhäubchen

Quelle: MainPost vom 2022-11-15
Autor: Stefan Pompetzki

Arsen und Spitzenhäubchen

Mr. Witherspoon setzt das Glas an die Lippen. Die Schwestern Abby und Martha Brewster, zwei liebenswerte, aber munter mordende alte Damen, schauen sich vielsagend an. Der Vorhang geht zu.

Mit lang anhaltendem Beifall endete die Premiere von "Arsen und Spitzenhäubchen" kürzlich im Matthias-Ehrenfried-Haus. Die Theatergruppe der Dompfarrei Würzburg präsentiert in diesem Jahr die bekannte Kriminalkomödie von Joseph Kesselring, einen Klassiker des Schwarzen Humors.

Weitere Aufführungen sind laut einer Pressemitteilung der Theatergruppe am selben Ort an zwei Sonntagen, 20./27. November, um 15 Uhr, an zwei Dienstagen, 22./29. November jeweils um 19.30 Uhr und an drei Freitagen, 18./25. November und 2. Dezember, auch um 19.30 Uhr.

Eintrittskarten zu 8 Euro - Kinder bis 12 Jahren zahlen 4 Euro – gibt es in der Dominfo direkt am Domplatz - von Montag bis Samstag zwischen 9.30 und 17.30 Uhr, Bestellung unter Tel.: (0931) 386 62900. Im Bild (von links): Maria Wehner (Regie), Michaela Briglmeir, Harald Kilian, Christiane Kerner, Reinhold Stauder, Fedor Nikolai (Gesamtleitung), Harald Baus, Annette Beck, Herbert Michel, Hans-Georg Schott, Stefan Portner und Bettina Nikolai.